Eigentlich kommt sie recht unscheinbar daher, die schrullige Knolle, die in der Küche zwar nicht fehlen darf, es aber selten zur Hauptrolle bringt. Dabei steckt viel mehr in der Küchenzwiebel, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Immerhin ist sie eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und wird schon seit über 5000 Jahren als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze angebaut. Die alten Ägypter nutzten sie gar als Zahlungsmittel, und die Römer verbreiteten sie als Grundnahrungsmittel auf ihren Feldzügen in Europa. Heute weiß fast jeder, dass Zwiebeln gut für den Blutdruck und gegen Entzündungen sind. Und auch, dass die Heilpflanze des Jahres 2015 noch etwas zu bieten hat: Sie schmeckt einfach lecker, wenn man sie zubereiten kann.

Und da ist es wieder einmal unser Joachim Grosch, der die Messlatte für guten Geschmack ein Stück höher legt. Ein wohlbekannter Duft über der Backstube verrät, dass es an der Zeit ist für die einzigartige Leckerei, die jedes Jahr beim Coburger Zwiebelmarkt ihre heiß ersehnte Saisonpremiere feiert: Genau, jetzt ist Zwiebelkuchen-Zeit. Die spezielle Rezeptur ist wohl der Grund, warum unser Zwiebelkuchen allenthalben als Maß aller Dinge gehandelt wird. Auch wenn wir nur wenig darüber erzählen wollen, so gibt der langjährige Obermeister der hiesigen Bäckerinnung, Obmann und DLG-Prüfer doch einen Hinweis. Nicht etwa Mürb- oder ein simpler Hefeteig kommt bei ihm aufs Blech, sondern ein Natursauerteig aus Roggen- und Weizenmehl. Darauf Zwiebeln und Speck, Salz und Kümmel natürlich, und Gewürze, die geheim bleiben. Eine vegetarische Variante mit viel Geschmack, aber ohne Speck gibt es ebenfalls, die ist sogar vegan.

Zum offiziellen Beginn des Coburger Zwiebelmarkts am Donnerstag bietet Joachim Grosch seinen Zwiebelkuchen ab 10.30 Uhr von seinem grün-gelben Stand aus an, Freitag ebenfalls, und dann jeden Samstag ab zehn Uhr auf dem Wochenmarkt. „Noch bis Mitte Oktober und jeden Tag so lange, bis alles weg ist“. Und das ist oft schon mittags. Auch deshalb gibt es den Grosch-Zwiebelkuchen zusätzlich und täglich bei uns im Weidacher Backlokal, das damit wieder einmal seinem Motto „Qualität, Service und guten Geschmack in schönem Ambiente“ ein Krönchen aufsetzt.